Gemüsebeet

  • Garten

gesäht wurde:

wer hats erkannt?

Salat, Radieschen, Mören, Lauchzwiebeln, Ringelblumen und später habe ich noch eine keimende Zwiebel und zwei Knollenknoblauch reingesteckt.

nach dem Urlaub sah es dann so aus:

Wo ist mein Gemüse hin? Alles zugewuchert mit irgendeiner Hirseart, genau konnte ich die nicht bestimmen.

Die Radieschen sind schön gewachsen, allerdings sind da überall kleine Maden drin. Hoffentlich sind die Mörgen essbar. Die bekamen jetzt erst mal wieder Licht. Und nächstes Jahr kommt ein Netz/Vlies drüber, scheint ja nicht ohne zu gehen.

und Frühlingszwiebel habe ich noch keine einzige gesehen…

aber der Salat ist sehr lecker. Sind auch fast keine Blattläuse drin, die sitzen lieber in der Wiese 🙂

Nunja, es war ein erster Versuch. Ich merke auch schon, dass es ungünstig ist, ein 80-100cm tiefes Beet zu haben, wo man nicht von allen Seiten aus dran kommt. Also werde ich für nächstes Jahr dort Stauden in die hintere Reihe packen, mal sehen.

Salat gibts auf jeden Fall wieder.