Wiesenbeet

  • Natur

geplant war für dies Jahr ein Beet in der Wiese – als dann 3 Wochen vor Ostern die Schulen dicht machten wegen Corona, habe ich schnell noch eine Großbestellung Grünzeug geordert.

Von der Großbestellung sieht man hier nicht viel, es waren aber über 100 Löcher zu buddeln. Im Juli sah das eher kahle Beet dann so aus:

Orange + weiße Schafgarbe, Katzenminze, im Hintergrund ein paar Montbretien aus dem letzten Jahr, die noch nie geblüht haben, Storchenschnabel dazwischen, kleine Disteln und auf diesem Bild nicht so gut zu sehen einige Horste Reitgras. Als Umrandung eine Minihecke aus Gamander und außenrum noch eine Blechkante, damit die Wiese nicht sofort wieder ins Beet reinwuchert. Alles eher genügsam, muss also nicht ständig gegossen werden.

Ich bin schon gespannt, wie das Gras im Herbst aussieht und ob im nächsten Jahr auch alle wieder kommt.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.