calymne

you've gotta get up and try and try and try

Bauen – erste Überlegungen

| Keine Kommentare

wir werden zwar in NRW erst mal (zwangsweise) mieten, aber dann soll es flott ans Eigenheim gehen. Die Grundstückspreise in unserer neuen Heimat betragen ja nur 1/3 von denen in München, also ist das durchaus drin.

erste Überlegungen: wir wollen nicht massiv bauen. Dabei kann viel zu viel schief gehen, dafür muss man ständig auf der Baustelle auftauchen, alles kontrollieren, auch Sachen von denen man keine Ahnung hat. Oder einen Bausachverständigen anheuern, der auch zwischendrin mal da auftaucht und nicht nur schnell abends drüberhuscht.
Also wird es ein Fertighaus werden. Das steht, wenn die Bodenplatte fertig ist, innerhalb von 3 Tagen. Da sind die Fenster schon passend an der richtigen Stelle, und wenn es steht, ist es dicht und trocken.
Der Markt der Anbieter ist ziemlich unübersichtlich, und was den Vergleich dabei schwierig macht: kaum eine Firma rückt freiwillig mit Preisen raus. Und zudem sind die inkl. Leistungen sehr unterschiedlich, man braucht also eine genaue Bauleistungsbeschreibung (BLB), auch diese gibt es nicht von allen Firmen vorab bzw nicht genau genug, sondern erst wenn man sein Haus durchgeplant hat.

alles Weitere zum Thema „bauen“ kommt in einen gesonderten Baublog, die Adresse stelle ich dann noch hier rein.

calymne

Autor: calymne

* Januar 1980, gewohnt in: Hagen - München - Hamburg - München - Triesdorf - München - Gütersloh (und nein, danach ist nicht wieder München geplant)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen