Garten,  Hecke

Garten 2024/05

Der Mai ist um – somit kann ich ihn prima zusammenfassen.

Die Heckenpflanzen haben es bis auf den Mönchspfeffer (den habe ich 1:1 ersetzt) überlebt. Zusätzlich habe noch weitere Büsche dazugesetzt:
– eine Johannisbeere (weil sie im Gartencenter billig in der Mitleidsecke stand)
– xy muss auf den Zettel gucken, weiß ich nicht mehr

Die Zierpflaume hat dies Jahr wieder toll geblüht, inzwischen aber leider kaum Blätter. Als erste Maßnahme habe ich mal die (vmtl. zu kleine) Baumscheibe wieder frei gezupft. Ich hoffe, die Wurzeln sind nicht alle abgefressen, werde wohl mal vorsichtig daneben graben und nachgucken. Dabei dann die Baumscheibe noch etwas vergrößern.

Rechts daneben gehts weiter mit Brennnesseln, die weg müssen (ich weiß nur noch nicht, was für Handschuhe ich anziehen soll, meine normalen sind nicht dicht genug). Dann eine neue Säulenkirsche, die alte war an den Wurzeln entweder abgefressen oder abgefault, die trieb gar nicht erst aus. Noch zu sehen 2x Ginster, zwischendrin Storchenschnabel und drumrum Gamander. Am Ende dann die Weide.

Wenns mal länger trocken bliebe, könnte ich ja auch mal wieder die Wege mähen…

Leider schwächelt der japanische Ahorn auch total – völlig welke Blätter. Ich weiß, dass der Standort nicht ideal ist, zu sonnig und zu windig. Mal sehen, ob er sich nächstes Jahr berappelt.

Der Mann wollte auf einmal doch noch einen großen Baum – um das Blenden des stark spiegelnden Dachs gegenüber zu unterbinden und den kleinen Ahorn mit zu beschatten.
Es ist ein Acer platanoides ‚Royal Red‘ – ein Oregon-Blutahorn. Es wird spannend, welche Angaben zu Wachstum und Größe sich als wahr herausstellen. Die Höhe wird angegeben von 8 – 15m und die Breite von 6 – 8m.

Bisher ist es nur der übliche dünne Fissel, der erst mal einwachsen muss.

Und schließlich habe ich vor dem Haus das Gras umgesetzt und Stauden ergänzt:

Vorgarten: Efeubusch, Chinaschilf, diverse Farne, Ackelei, Funkie, Berberitze, Fingerhut, Hibiskus, Astern, Walderdbeeren
Fargesia, Felsenbirne, Berberitzen, Farne, Mohn, Lupinen, Astern, Indianernesseln, Fingerhut, Bartfaden, Margeriten, Stockrosen, Rosmarin, Katzenminze, Gras

Natürlich konnte ich es nicht lassen, doch wieder einen Kasten zu bepflanzen.

Blumenkasten bepflanzt mit: gelben und rosa Margeriten, Salbei, Zinnien, Nelken


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert