calymne

you've gotta get up and try and try and try

Regal fürs Bett

| Keine Kommentare

Tochterkind hat seit dem 1. Geburtstag ein 5 stufiges Hochbett – ich finde es auch immer noch praktisch. Nur dann nicht, wenn man (= ich) es neu beziehen muss.  Auf dem Foto ist es in der 3. Aufbaustufe zu sehen.

Es ist ein „Winnipeg“ von Woodland (dort habe ich auch eine Rezension verfasst). Dafür gibt es natürlich auch diverses Zubehör, unter anderem ein praktisches Regal, dass genau zwischen die Balken passt. Den Preis für das Bett haben wir gerne bezahlt – die knapp 70€ für ein nur 12cm tiefes Regal dann allerdings nicht. Also habe ich es aus Fichtenholz selber nachgebaut.

 

 

 

Holz + Schrauben + Zuschnitt im Baumarkt = 15€.
Ich habe die Ecken und Kanten noch nachgeschliffen und überlege, noch eins zu bauen.

calymne

Autor: calymne

* Januar 1980, gewohnt in: Hagen - München - Hamburg - München - Triesdorf - München - Gütersloh (und nein, danach ist nicht wieder München geplant)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.