calymne

Chilis 2021

2018 haben wir von Schwager total leckere, schön scharfe selbstgezogene Chilis bekommen. Die wanderten hauptsächlich auf die Pizza, einige Samen haben wir getrocknet und dann 2019 mal selber eine Zucht probiert. Ergebnis: super, wieder Samen getrocknet.

2020 wuchsen die Chilis wieder prächtig und brachten auch massig Früchte, von Schärfe war allerdings nicht mehr zu merken, also hab ich versuchsweise noch 2 Sorten dazu gekauft. Wirklich scharf waren die auch nicht (Gartencenterware eben), aber sehr lecker im Geschmack.

Und weil es letzten Frühling so lang gedauert hat, bis die Samen keimten und es dadurch auch erst recht spät im Jahr was zu ernten gab, hab ich eine Pflanzlampe gekauft. Kosten um die 50€, brennt aktuell von 17-21h, dafür dauerte es diesmal bis zur Keimung nur eine Woche, und nach 3 Wochen – siehe oben. Hat sich also gelohnt. Jetzt muss ich dringend Erde kaufen und noch einen großen Kasten, damit ich langsam mal umsetzen kann damit die Wurzeln kräftig werden.

Dies Jahr sind es 3 Sorten Chili: Hot Fajita, Feuerkuss, Zwergchilis und Spitzpaprika. Hach ich hätte gerne Frühling und die Kästen schon fertig auf der Terrasse…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen